90 Punkte

Mittleres Rubingranat, violette Reflexe, breiterer Wasserrand. In der Nase intensive Nuancen von reifen Aprikosen, individuelles, um nicht zu sagen, kurioses Bukett, zart rotbeerig unterlegt. Eine Spur alkoholisch, wirkt in dieser Phase wie ein Steinobstkonzentrat, süß und weich, Nougat im Abgang, bereits antrinkbar.

Tasting: Deutscher Spätburgunderpreis 2011
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2011, am 25.11.2011

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in