92 Punkte

Mittleres Gelbgrün. In der Nase zarter Blütenhonig, etwas Marille, frische Apfelfrucht, tabakige Würze. Am Gaumen kompakt, saftige Textur, feine Tropenfruchtanklänge, mineralische Nuancen, bleibt gut haften, gutes Reifepotenzial, hat alles, was ein Veltliner braucht. Federspiel-Cupsieger 2009!

Tasting: Falstaff Weinguide 2009
Erschienen in: Falstaff Weinguide Österreich 2009, am 01.07.2009

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grüner Veltliner
Alkoholgehalt
12%
Ausbau
Stahltank

Erwähnt in