94 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase intensiv nach Roten Johannisbeeren und Litschi, zart mit Lakritze unterlegt, etwas künstlich, intensive Frucht. Saftig, elegante Textur, nach Cassis und Grapefruit, wirkt dann sehr kraftvoll, viel Nougat, feste Tannine, schokoladiger, breiter Abgang, ganz im Gegensatz zum Bukett, feine Röstaromen im Nachhall, dabei von guter Frische getragen, sehr gutes Zukunftspotenzial. (91 - 8. Rang)

Tasting: Master Blend Classification
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2013, am 22.03.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in