87 Punkte

Leuchtendes, intensives Rubin; etwas verhaltene Nase, nach Kirschen und Gewürznelken; zeigt am Gaumen schönes Spiel, nach reifer Kirschfrucht, zupackendes Tannin, wird im hinteren Bereich dann aber etwas weitmaschig, sehr präsenter Alkohol.

Tasting: Chianti Classico 2004
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2007, am 02.03.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Zeter, Neustadt

Erwähnt in