88 Punkte

Dunkles Rubingranat, jugendliche Reflexe, violetter Rand. In der Nase dunkle Beerenfrucht, zart nach Lebkuchengewürzen, ein Hauch von Brombeergelee, feine Holzwürze. Am Gaumen mittlere Textur, saftige Frucht, feine Extraktsüße, gut integrierte Tannine, von einer frischen Säure getragen, bereits recht harmonisch, süße Kirschfrucht im Nachhall.

Tasting: Bordeaux en primeur 2007
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2008, am 07.05.2008

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot

Erwähnt in