85 Punkte

Ätherische Noten in der ersten Nase, die an Eukalyptus und Pfefferminze erinnern. Sehr reife und konzentrierte Frucht mit deutlicher Toastwürze. Extraktsüßer Gaumenauftakt mit recht schroffen Gerbstoffen und noch(?) etwas unruhiger Struktur.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 05/13 – Weine aus aller Welt aktuell im Handel; Verkostet von: Axel Biesler und Marco Lindauer
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 5/2013, am 03.09.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
www.belvini.de

Erwähnt in