94 Punkte

Leuchtendes, mitteldichtes Rubin-Violett. Eröffnet mit betont würzigen Noten, leicht nach Lorbeerblatt, dann nach frischen Zwetschken und Heidelbeeren. Am Gaumen satte Fülle, baut sich groß auf, feinmaschiges, dichtes Tannin, fest und zupackend, langer Nachhall.

Tasting: Primitivo Trophy ; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Veröffentlicht am 14.02.2019
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Primitivo
Alkoholgehalt
16%

Erwähnt in