95 Punkte

Sehr dichtes Rubinviolett. Eröffnet mit satten würzigen Noten nach Anis und Kardamom, dann viel reife Beerenfrucht, Brombeere und Dörrpflaumen. Am Gaumen mächtig und dicht, baut sich in vielen Schichten auf, viel reife Beerenfrucht auch da, süßer Schmelz, im Finale fester Druck.

Tasting: Chianti Classico – Genuss Toskana!; Verkostet von: Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2016, am 12.02.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Döllerer, Golling; Morandell, Wörgl; ViP Weine , Köln; Vini d'Amato, Basel; Zanini, Besazio; Granchateaux, La Conversion;

Erwähnt in