94 Punkte

Glänzendes, intensives Rubin mit Granatrand. Fein gezeichnete Nase mit Noten nach Himbeere, Brombeere und Granatapfel, im Hintergrund auch Siegellack und frisches Fleisch. Zeigt sich am Gaumen zunächst sehr beschwingt und leicht, öffnet sich dann mit viel feinmaschigem Tannin, ummantelt von süßem Schmelz, viel Himbeere, im Finale sehr lange, sehr spannend.

Tasting: Sizilien – Das Füllhorn der Sonneninsel
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 6/2013, am 16.10.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Molina, Darmstadt

Erwähnt in