91 Punkte

Glänzendes, sattes Rubin mit leichtem Granatrand. Eröffnet in der Nase mit gereiften Aromen, nach Teer und Lakritze, etwas Fenschelsamen, dann auch satt nach Zwetschken, einladend. Straffes, dichtes Tannin, wirkt noch sehr jung, mineralisch, am Ende auch viel dunkle Beerenfrucht, einige Jahre zusätzlicher Reife schaden sicher nicht.

Tasting: Brunello di Montalcino 2009 / Riserva 2008 – Ein schwieriges Jahr
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2014, am 21.03.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Pagacs, Wien; Riegel Weinimport, Orsingen-Nenzingen;

Erwähnt in