91 Punkte

Sattes, leuchtendes Rubinviolett; sehr intensive Nase mit Noten nach Veilchen, dunklen Kirschen, etwas Marzipan im Hintergrund; am Gaumen klar und geradlinig, zeigt sich überaus saftig, mit frischer, knackiger Kirschfrucht, feinkörniges Tannin, macht einfach Spaß.

Tasting: Chianti Classico 2004
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2007, am 02.03.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Fohringer, Spitz

Erwähnt in