90 Punkte

Funkelndes, sattes Rubin; intensive, vielfältige Nase mit Noten nach Zedern, reifen Kirschen und Zwetschken; entfaltet sich am Gaumen mit schöner Frucht, baut sich sehr gut auf, viel samtiges Tannin, bildet einen schönen Teppich, verwoben, im Nachhall nach Kirschen, lang.

Tasting: Chianti Classico 2004
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2007, am 02.03.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Fohringer, Spitz

Erwähnt in