89 Punkte

Intensiv-leuchtendes Rubinrot mit leicht aufhellendem Rand. Deutliche Noten nach Johannisbeeren und schwarzem Holunder, auch leicht alkoholisch, im Nachhall fein nach Pfirsich-Tee. Sehr fruchtbetont mit tollem Säuregerüst, wird fein von einer kühlen Frische getragen, weitet sich im hinteren Bereich allerdings ein wenig aus und kratzt im Abgang.

Tasting: Die flüssigen Schätze des Piemont - Barolo, Barbaresco & Roero ; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Veröffentlicht am 30.08.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Vini Mascoli, Klaus-Weiler; Wyhus Belp, Belp

Erwähnt in