91 Punkte

Dichtes und tiefes Rubin. Sehr intensive und einladende Nase, eröffnet mit Noten nach Brombeeren und Maulbeeren, im Hintergrund frische Noten nach Orangenschale, verspielt. Am Gaumen viel kräftiges Tannin, zeigt sich im vorderen Bereich dicht und verwoben, im hinteren Verlauf dann etwas grob und leicht trocknend, braucht noch Lagerung.

Tasting: Die Kronjuwelen der Toskana
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2015, am 03.09.2015

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Farnetani, München; Superiore, Dresden; World of Wine, München; Burgard, Saarbrücken; Archetti, Basserdorf; Weinkellerei Aarau, Aarau

Erwähnt in