94 Punkte

Sattes, funkelndes Rubin. Dichte und tiefgründige Nase, zu Beginn feine Kräuterwürze, zeigt dann Noten von Lakritze, Cassis und Heidelbeeren. Im Ansatz fest und stoffig, entfaltet sich mit dichtmaschigem, kompaktem Tannin, beschreibt einen weiten Bogen, nach Tabak und Zwetschgen, im Finale ein Hauch von Rauheit, viel Frucht im Nachhall.

Tasting: Große Monteverro-Weine; Verkostet von: Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2017, am 07.07.2017
Ältere Bewertung
(89 - 91)
Tasting: Monteverro: Toskanischer Weintraum

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
WeinArt, ­Attersee; Wein & Co., Wien; Di Gennaro, Stuttgart; Dallmayr, München; Unger Weine, Frasdorf; Alpina, Buchloe; Georg Hack, Meersburg; Schelte, Köln; Saitta, Düsseldorf; Riegger, Birrhard.

Erwähnt in