90 Punkte

Glänzendes, mitteldichtes Rubingranat. Zeigt in der Nase betont duftige Noten, satt nach Gewürzen, vor allem nach Kardamom und gemahlenem Ingwer, im Hintergrund Kirsche. Am Gaumen auch viel Gewürze, wird dort leicht krautig, griffiges, herzhaftes Tannin, das aber im hinteren Beriech leicht austrocknend wirkt.

Tasting: Piemont: Barbaresco, Barolo, Roero – Der nächste Streich
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2012, am 23.11.2012

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14%
Ausbau
großes Holzfass
Bezugsquellen
Enoteca Anello, Schwechat; Vini di Barone, Salzburg; Hawesko, Tornesch; Deutter, Landshut; In Vino, Potsdam; Orthmann Weine, Wu

Erwähnt in