91 Punkte

Dunkles, sattes Rubin. Eröffnet in der Nase mit viel satter Frucht, vor allem Zwetschke, etwas Brombeere, im Hintergrund nach dunkler Schokolade. Rund und geschmeidig in Ansatz und Verlauf, zeigt auch am Gaumen viel präsente Frucht, entfaltet sich mit gut eingebundenem Tannin, im Finale fester Druck.

Tasting: Barolo 2009 und Barbaresco 2010 – Der Schatz des Piemont
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2013, am 22.11.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
Barrique, großes Holzfass

Erwähnt in