92 Punkte

Leuchtendes, sattes Rubin. Sehr klare und intensive Nase, zeigt satte Noten nach Brombeeren, dunklen Kirschen, etwas Zwetschke und Kakao. Im Ansatz sehr geschmeidig und saftig, öffnet sich dann mit feinmaschigem Tannin, klar und geradlinig, viel Frucht, im Finale sehr guter Druck. Bezug: Morandell, Wörgl; Abayan, Hamburg;

Tasting: Chianti Classico Riserva und Super-Tuscans
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2010, am 29.01.2010

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese

Erwähnt in