86 Punkte

Helles Grüngelb, in der Nase feiner Lindenblütenton über reifem Apfel, zart nach Heublumen, am Gaumen mittelgewichtig, rassige Säurestruktur, die eine Spur kantig wirkt, mineralisch unterlegt, etwas rau im Abgang.

Tasting: »Grosses Gewächs« 2004: Deutschlands feinste Rieslinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in