92 Punkte

Nur leicht gereift in der Farbe. Im Duft zunächst noch immer reduktiv getönt, vor allem nimmt man aber Muschelkalk-Aromen wahr wie bei einem hochwertigen Chablis. Mit zunehmender Standzeit im Glas kommen immer intensivere florale Noten zum Vorschein: Lavendel, Jasmin, Rosmarin. Im Mund weich mit Resten reif-geschmolzener Stoffigkeit, lebendiger feiner Säurenerv, subtiler Fluss, sehr mineralisch bei dezenter aromatischer Ausprägung. Der Charme der Reife auf seinem Höhepunkt.

Tasting: Sauvignon blanc International
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2014, am 18.04.2014

FACTS

Kategorie
Weißwein
Bezugsquellen
www.weine-visentin.de

Erwähnt in