94 Punkte

Leuchtendes Rubin; wirkt zunächst etwas verhalten, nach Wachs, öffnet sich überraschend feingliedrig, mit klarer Frucht, nach dunklen Kirschen und Brombeeren; am Gaumen frisch und saftig, nach Heidelbeeren im Finale, viel feinkörniges, reifes Tannin, weich und tragend, kernig.

Tasting: Italien-Raritäten
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2006, am 30.12.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Negroamaro

Erwähnt in