92 Punkte

Funkelndes, aufhellendes Rubingranat. Intensive und klare Nase mit Noten nach rotem Pfeffer, Himbeeren und Hagebutten, im Hintergrund Brombeere. Zeigt im Ansatz feine Kirschfrucht, prescht dann los mit einer geballten Ladung Tannin, sehr präsent aber auch gut eingebunden, tiefgründig und satt, im Finale würzig, kann noch lange lagern.

Tasting: Piemont: Großer Jahrgang?
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2014, am 21.11.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Morandell, Wörgl; Segnitz, Weyhe; Weibel, Thun

Erwähnt in