91 Punkte

Funkelndes, sattes Rubin mit Granat. Feine Nase, zeigt elegante Noten nach dunkler Kirsche, Leder, im Hintergrund nach Gewürzen. Kraftvoll und satt im Ansatz, zeigt viel reife Frucht, zupackendes, herzhaftes Tannin, wird im hinteren Bereich dann aber etwas rau, wirkt im Finale recht alkoholisch.

Tasting: Piemont: Barbaresco, Barolo, Roero – Der nächste Streich
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2012, am 23.11.2012

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
Schlumberger, Wien; Con Vino Toepler, Siegen; Lobenberg, Bremen;

Erwähnt in