91 Punkte

Helles Gelb; in der Nase anfänglich verschlossen, öffnet sich langsam, deutliche Gäraromatik (Zuckerwatte), daneben zitrische Note, Mandarine; im Gaumen weicher, üppiger, fast öliger Auftakt, eher tiefe Säure, markante Herbe, noch etwas unharmonisch und verschlossen; im Abgang fast süßlich. Jugendlicher Wein, im Moment schwierig zu deuten.

Tasting: Pantheon des Schweizer Weins ; 03.04.2017 Verkostet von: Martin Kilchmann

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Gutedel
Alkoholgehalt
12.8%

Erwähnt in