90 Punkte

Steinig und unnahbar. Verhaltene Frucht und fordernde Mineralik versprühen spröden Charme. Kamille, kalter Rauch und etwas Zitrusfrucht. Überraschend frisch am Gaumen mit mineralischem Unterbau und zart-cremigem Nachhall. Ebenso speziell wie eigenständig. Verträgt sich bestens mit Bressehuhn und Morchelrahm.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 06/15 – Weine aus aller Welt aktuell im Handel ; Verkostet von: Axel Biesler und Marco Lindauer
Veröffentlicht am 14.07.2015

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Sauvignon Blanc
Alkoholgehalt
12%
Bezugsquellen
www.schickundspringer.de

Erwähnt in