89 Punkte

Helles Grüngelb. In der Nase saftige Pfirsichfrucht, etwas Blütenhonig, entwickelt sich gut mit Luft, frische Zitruszesten. Am Gaumen frisch und lebendig strukturiert, animierendes Säurespiel, gute Komplexität, saftiges Finish, macht Lust auf mehr.

Tasting: Federspiel-Cup 2006
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2006, am 05.05.2006

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in