96 Punkte

Sattes, undurchdringliches Rubin mit Violett. Sehr konzentriert und zugleich sehr fein gezeichnet in der Nase, satt nach Brombeeren, Holunderbeeren, dann auch Feigen und getrocknete Tomaten, ein Traum von Nase! In Ansatz und Verlauf sehr saftig, auch da wieder viel dunkle Beeren, zeigt sich auch frisch und saftig, viele Schichten von feinmaschigem Tannin, im Finale tief und mit langem Nachhall nach dunklem Tabak.

Tasting: Amarone: Weine voll Pracht und Fülle; 09.10.2015 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
WeinArt, Attersee; Unger Weine, Frasdorf; Garibaldi, München; Alpina, Buchloe; Buonvicini, Stabio; Ullrich, Zürich;
Preisrange
100 - 500 Euro

Erwähnt in