92 Punkte

Dunkles Rubingranat, opaker Kern, dezente Randaufhellung, schokoladiger Duft, frisch und leicht reduktiv unterlegt. Aber auch floral. Am Gaumen cremig, voll, dabei nicht zu weich im Gerbstoff, auf Charme und Fülle gebaut, im Alkohol kräftig (knapp integriert), eher breit angelegt. Ein Brocken, aber auch hier: nicht hart. Die Schoko-Noten des Dufts kehren im Abgang wieder.

Tasting: Bordeaux en Primeur 2016; 24.05.2017 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in