92 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, etwas gereiftes Bukett nach Dörrobst und Kräuter, kandierte Orangenzesten, etwas Schokolade. Süß, komplex, dunkles Beerenkonfit, präsente Tannine, fast schon kalifornisch, aber verführerisch, extraktsüß und lange anhaftend, wird auch auf den long term Freude machen, modern ja, aber sehr gut gemacht. Hat sich gut entwickelt.

Tasting: Margaux 2010 Grands Vins
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2014, am 21.03.2014
Ältere Bewertung
Tasting: Bordeaux 2010 – Vin de Garde

Erwähnt in