88 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, reife Zwetschkenfrucht, schwarze Kirschen, ein Hauch von Dörrobst, etwas Küchengemüse. Saftig, frisch strukturiert, rotbeerig, rote Johannisbeeren, etwas spröde Tannine, zart nach Bitterschoko im Abgang, mineralischer Rückgeschmack.

Tasting: St. Estèphe 2011 2. Vins
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2014, am 21.03.2014

Erwähnt in