87 Punkte

Helles Karmingranat, mit feinen orangeroten Reflexen, sehr breiter Wasserrand. In der Nase nussige Aromen, etwas Dörrobst, nach Balsamessig und Madeira, etwas Powidl und Veloursleder. Am Gaumen eine frische Säurestruktur, rotbeeriges Konfit, zitroniger Touch, ist überraschend gut in Schuss, hat noch Leben in sich, durchaus noch trinkbar, höchst erstaunlich für einen so schwach beschriebenen Jahrgang. ! Trinken

Tasting: Château Lafite-Rothschild
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2009, am 06.11.2009

Erwähnt in