97 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, dezente Randaufhellung, reduktiver Cassisduft, Halbbitterschokolade, dunkelbeerig. Blaubeere. Und schließlich feuchter Kalk. Gute Frische. Am Gaumen druckvoll mit feinen Mitteln, scheint etwas weicher als in anderen Jahren, aber im Gaumenverlauf greift das Tannin dann doch fest an, bleibt dabei aber feinkörnig bei mineralischer Prägung, milde Säure, sehr große strukturelle Länge. Kaum Adstringenz trotz des kraftvollen Tanningehalts. Hat bei aller Fülle doch sehr viel Nuancen und Differenzierung, bleibt in der Frucht feingliedrig, im Säurefaden bei aller Reife der Säure vital, alles ohne Härte, aber mit Festigkeit.

Tasting: Bordeaux en Primeur 2016; 24.05.2017 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in

News

Bordeaux: Das Rollercoaster-Jahr 2016

Kurzum: 2016 ist in Bordeaux ein grosser Jahrgang, sowohl bei der Qualität wie der Quantität. Die Bedingungen waren geradezu perfekt, um hier echte...

Château Haut-Bailly

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Weine

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Wein

Bewertungen, Winzer, News und Top-Weine

Zur Übersicht