89 Punkte

Trotz vermeintlicher Einstiegsklasse bekommt ihm reichlich Luft gut, dann kommt er zu sich, entwickelt ein Bukett aus dunklen Waldbeeren und blättriger Würze. Am Gaumen beweist er sich mit saftiger wie knackiger Frucht und frischen Gerbstoffen. So schmeckt authentischer Purismus.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 07/16 – Weine aus aller Welt im Handel ; Verkostet von: Axel Biesler und Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 11.10.2016
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Cabernet Sauvignon
Alkoholgehalt
13%
Bezugsquellen
www.koelner-weinkeller.de

Erwähnt in