92 Punkte

Sattes, dichtes Rubin. Dichte Nase mit reichlich Gewürznoten, vor allem Zimt, Kardamom und Sandelholz, dahinter dunkle Beerenfrucht. Prall und satt im Ansatz, eröffnet mit viel reifer Frucht, Brombeere und Zwetschge, kerniges, dichtes Tannin, baut sich schön auf, im Finale langer Nachhall.

Tasting: Der herbe Duft der Toskana
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2012, am 10.02.2012

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Superiore.de, Coswig; Wagner, Gmunden; Wein & Co.

Erwähnt in