85 Punkte

Unscheinbarer Duft aus Kirschen, Paprika und Tomatenmark. Das wirkt weder besonders saftig noch unangenehm pflanzlich. Am Gaumen setzt sich dieser Eindruck nur anfangs fort, später überwiegt eine pflanzliche und unreife Kontur, die das derbe Finish diktiert und nach einer deftigen Brotzeit verlangt.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 07/16 – Weine aus aller Welt im Handel; 12.10.2016 Verkostet von: Axel Biesler und Ulrich Sautter

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nero d’Avola
Alkoholgehalt
13.5%
Bezugsquellen
www.hawesko.de

Erwähnt in