94 Punkte

Glänzendes, sattes Rubin. Klare, präzise Nase, satt nach reifen dunklen Kirschen, unterlegt mit Noten nach Gewürznelken und Kardamom, spannend. Sehr saftig in Ansatz und Verlauf, pralle Kirschfrucht, etwas Granatapfel, öffnet sich dann mit viel feinmaschigem Tannin, dicht verwoben, gleitet lange dahin, salzig im Finale.

Tasting: Vino Nobile – Frische und Eleganz; Verkostet von: Othmar Kiem
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2016, am 30.05.2016
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
Morandell, Wörgl; Farnetani, München; Superiore, Dresden; Hilgering, Dortmund; Jacopini, Neunkirchen; Weibel, Thun;
Preisspanne
20 - 40 CHF

Erwähnt in