93 Punkte

Anfangs mit animalischen Tönen im Glas. Gewinnt rasch an Klarheit – und an einer komplexen Kräuteraromatik: Menthol, Kampfer, grüner Pfeffer, Anis, dabei auch etwas Feige und Süßkirsche, Kakaobohne. Weicher, voller Ansatz, anfangs mürbes Tannin, das sich im Abgang dennoch zupackend verdichtet, gut eingebundene, reife Säure, kräftiger Alkohol.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 01/17 – Weine aus aller Welt im Handel; 15.02.2017 Verkostet von: Axel Biesler und Ulrich Sautter
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Tempranillo
Alkoholgehalt
14%
Bezugsquellen
www.vinos.de
Preisrange
15 - 20 Euro

Erwähnt in