92 Punkte

Heidelbeere, Pflaume, etwas Neuholz, Salbei, wirkt noch recht jugendlich und nur sehr vorsichtig vom Holz beeinflusst. Am Gaumen ein cremiger Ansatz, dann viel Saftigkeit und viel weniger Breite, als der erste Eindruck erwarten lässt, deutlich taktil-mineralische Gaumenmitte, die erste Trinkreife ist da, und der Weg zu noch größerer Eleganz im Lauf der nächsten Jahre vorgezeichnet.

Tasting: Ribera del Duero; Verkostet von: Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 27.04.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Tempranillo, Merlot
Alkoholgehalt
15.3%
Ausbau
Barrique
Bezugsquellen
www.covin.ch

Erwähnt in