96 Punkte

Mandelmilch, gerösteter Sesam, florale Noten, Herz- und Amarenakirsche, und auch noch ein wenig Holz. Am Gaumen recht linear gebaut und noch jugendlich-kompakt, eine vorsichtige Dosis reifen Tannins mittlerer Körnung, dezente Säure, im Übergang zum Abgang eine Spur Cremigkeit, dann eine noble Adstringenz ohne Aggression, einen Moment fleischig, deutlich mineralisch unterlegt, im Abgang Wildkirsch- und Kräutertöne. Erst am Beginn seiner Entwicklung.

Tasting: El Vino Latino - Das Blut der Anden; Verkostet von: Peter Moser und Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 10.02.2017
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir
Bezugsquellen
www.alpinawein.de

Erwähnt in