88 Punkte

Quitte, Kräuterwürze und steinig-karg anmutende Aromen lassen auf einen mineralischen Wein hoffen. Nuancen von Asche und Rauch. Straffer Geschmack mit verhaltener Frucht und markant-salziger Würze. Seafood als Begleitung ist da keine Empfehlung, sondern eine köstliche Pflicht.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 05/16 – Weine aus aller Welt im Handel; Verkostet von: Axel Biesler und Marco Lindauer
Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Alfrocheiro Preto
Alkoholgehalt
12.5%
Bezugsquellen
www.koelner-weinkeller.de
Preisrange
5 - 10 Euro

Erwähnt in