87 Punkte

Leicht reduktiv getöntes, fruchtiges Bukett nach Blau- und Brombeere sowie Grafit. Weicher Gaumeneindruck mit säuredezenter Anlage und geschmacklich etwas hervortretendem (leicht bitter wirkendem) Alkoholgehalt. Saftige Frucht, und eine nur verhaltene Gerbstoffnote. Mittlere Länge.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 01/15 – Weine aus aller Welt aktuell im Handel; Verkostet von: Axel Biesler und Marco Lindauer
Veröffentlicht am 26.11.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
www.hawesko.de

Erwähnt in