88 Punkte

Sattes dunkles Rubingranat; eröffnet in der Nase mit ausgeprägt reifen Noten, nach getrockneten Zwetschken, leicht an Ripasso erinnernd, nach Karamell; am Gaumen sehr mächtiges Tannin, baut sich satt auf, zeigt sich überraschend frisch und kompakt, schade um die Nase.

Tasting: Barolo: Klassisches Piemont in Bestform
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14%

Erwähnt in