91 Punkte

Funkelndes Rubin mit etwas hellem Rand. Fein gezeichnete Nase, duftige Kirsche, etwas Brombeere, im Hintergrund feine Kräuter. Am Gaumen stoffig und präsent, öffnet sich mit geschmeidigem Tannin, geschliffen und lange, im Finale feine Frucht, saftig.

Tasting: Amarone: Weine voll Pracht und Fülle
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2015, am 09.10.2015

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Weinfleck, Memmingen; Ronaldi, Quickborn; Donati, Basel;

Erwähnt in