96 Punkte

Ein Teil der Lage wurde 1930 gepflanzt, der andere zu Beginn der Neunzigerjahre. Anfangs sehr verschlossen bis reduktiv. Öffnet sich überraschend schnell mit floralen Noten und Lakritz. Im Mund sehr weich ansetzend, für einen Moment cremig, dann mit einem Mal sich bündelnd zu einem mineralischen Eindruck von geradezu elektrisierender Intensität. Feinnervig, Eleganz und Druck, feinkörniges Tannin, große Länge.

Tasting: Es gärt in Rioja
Veröffentlicht am 21.03.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
z. B. Wein & Vinos, ca. € 100,–, www.weinart.at, € 91,–

Erwähnt in