95 Punkte

Leuchtendes Rubin mit Granat; intensive und offene Nase, nach Lakritze, dann viel Rosen, leicht nach Leder; sehr viel dichtes und feinkörniges Tannin, süßer Kern, baut sich im Finale mächtig auf, lang und präzise, klar wie ein geschliffenes Messer.

Tasting: Barolo: Klassisches Piemont in Bestform
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
Stahltank, Barrique
Bezugsquellen
Morandell, Wörgl

Erwähnt in