89 Punkte

Nach den fruchtreichen und charmanten Toskana-Weinen sind die strengen Piemonteser eher schwierig zu verkosten gewesen: die Farbe ein aufgehelltes Karmin, Ockerrand, die Nase nach Heublumen, eingelegte Kirschen, ein klein wenig rauchig, wirkt traditionell, am Gaumen frische Note nach Grapefruit, lebendige Säurerasse, Weichselbeerfrucht im Finish, etwas zitronig, nur mittellanges Finish.

Tasting: Spitzenitaliener bei Christie´s; 02.01.2003 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
Stahltank / großes Holzfass

Erwähnt in