88 Punkte

Gereiftes Karmingranat, Ockerreflexe, breitere Aufhellung, Wasserrand, in der Nase nach Mandarinen, floral, marmeladige süße Fruchtnuancen, etwas Unterholz, zarte Veilchennote, am Gaumen elegant, ausgewogen und reif, dezente Teearomen im Finish, eine lange Holzlagerung auf nicht so perfekter Eiche macht den Wein im Finish etwas spröde. Speisenbegleiter.

Tasting: Portugal vs. Welt: Portugal gegen die Topweine der Welt
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2004, am 02.01.2004

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in