94 Punkte

Frischer säuerlicher Apfel und reife Birnen leiten die typische Calvadosnote im Geruch ein, die Fassnoten wpielen eine eher untergeordnete Rolle. Am Gaumen feine Fruchtsüße, zum Finish hin kommen trocken würzige Noten kräftiger durch. Weicher Nachklang.

Tasting: Spirits Special 2021 ; Verkostet von: Benjamin Herzog, Erhard Ruthner, Roland Graf, Othmar Kiem, David Penker, Hermann Botolen, Daniel Ulicny, Heinz Karasek, Katharina Schwaller
Veröffentlicht am 02.11.2021

FACTS

Kategorie
Calvados
Alkoholgehalt
42%
Bezugsquellen
Julius Meinl am Graben

Erwähnt in