S. Pellegrino Young Chef 2015 / Foto zvg
S. Pellegrino Young Chef 2015 / Foto zvg

Der 2014 lancierte Kochwettbewerb um die weltbesten Nachwuchsköche geht in die zweite Runde. Die Schweizer Halbfinalisten werden am 16. Februar 2015 im Tessin um den Einzug ins Finale, das im Juni im Rahmen der Expo 2015 in Mailand stattfindet, kämpfen. Bewertet werden ihre Leistungen von einer hochkarätigen Jury bestehend aus Jurypräsident André Jaeger (Restaurant Fischerzunft, Schaffhausen), Martin Dalsass (Restaurant Talvo by Dalsass, Champfèr) und Frank Oerthle (Restaurant Arté al Lago, Lugano). Unter den über 3‘000 eingegangenen Bewerbungen weltweit wählte das Kochinstitut ALMA pro Länderregion zehn Jungköche als Halbfinalisten aus, die mit ihren «Signature Dishes» bei der Jury punkten konnten. Ausschlaggebend für die Wahl waren die folgenden fünf Kriterien: Zutaten, Fähigkeiten, Genialität, Ästhetik und Botschaft.

Für die Schweiz konnten sich folgende Talente qualifizieren:

  • Joel Ellenberger, Chef de Partie, Restaurant Pavillon, Baur au Lac, Zürich
  • Martin Elschner, Souschef, Restaurant Sonnenberg, Zürich
  • Frederik Jud, Souschef, Restaurant Santé, Lachen
  • Juergen Kettner, Chef de Partie, Hotel Schweizerhof, Saas Fee
  • Mauricio Muñoz, Chef, Restaurant Hotel Euler, Basel
  • Francesco Sangalli, Chef de Partie, Ristorante Villa Sassa, Lugano
  • Thibaud Schouten, Souschef, Restaurant Hôtel Lacotel, Avenches
  • Cornelius Speinle, Chef, Restaurant Dreizehn Sinne, Schlattingen
  • Andre Filipe Teixeira Alves, Chef de Partie, Restaurant Neni, Zürich
  • Luca Torricelli, Chef, Restaurant L'Argentino, Breganzona

 
Der Sieger des Schweizer Vorentscheids wird zusammen mit den besten Halbfinalisten der anderen 19 Länderregionen Ende Februar bekanntgegeben. Alle Kandidaten sind mit ihrem «Signature Dish» sowie Bildern unter www.finedininglovers.com aufgeführt.

Finale in Mailand: 25. bis 27. Juni 2015
Die Jury, bestehend aus den Top-Köchen Gastón Acurio, Yannick Alléno, Massimo Bottura, Margot Janse, Yoshihiro Narisawa, Eric Ripert und Joan Roca, wird den Preis als S.Pellegrino Young Chef 2015 vergeben.

(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • René Redzepi im Siegestaumel / © The World’s 50 Best Restaurants 2014 sponsored by S.Pellegrino & Acqua Panna and onEdition Photography, the official the photographers for 2014
    28.04.2014
    Redzepis »Noma« ist wieder die Nummer eins der Welt
    World’s 50 Best Restaurants: Rang 12 für das »Vendôme«, Platz 16 für das »Steirereck«.
  • Kirill Kinfelt übergibt sein Gericht an die Jury / Foto: S.Pellegrino
    24.06.2014
    Kulinarische Höchstleistungen in der Kombüse
    Beim S. Pellegrino Cooking Cup gab es anspruchsvolle Sterneküche unter erschwerten Bedingungen. Der Hamburger Koch Kirill Kinfelt berichtet...
  • Juan Mari Arzak in seiner Kochwerkstatt mit Früchten und Pflanzen der ganzen Welt in unzähligen Behältern / Foto © Mauritius
    17.01.2015
    Was wurde aus der Molekularküche?
    Was hat das einst so aufregende Spiel mit Stickstoffbällchen und karamellisierten Gummibärchen eigentlich gebracht?
  • Joan, Josep und Jordi (v. r. n. l.): Falstaff traf die Brüder zum Interview / © James Sturcke
    01.06.2015
    Die Gebrüder Roca im Falstaff-Interview
    Joan, Josep und Jordi Roca vom »El Celler de Can Roca« über die Lust, die Nummer eins zu sein.