Wood Food: Zurück zu den Wurzeln

Valentin Diem

© Lukas Lienhard

Valentin Diem

© Lukas Lienhard

Zurück zu den Wurzeln soll es gehen und archaisch soll es werden. So beschreibt Wood-Food-Mitbegründer Valentin Diem sein kommendes Pop-Up-Projekt. Schon zum dritten Mal sind er und sein Team im Zeichen von gutem Essen und Holz in all seinen Facetten in der Stadt Zürich unterwegs.

«Wood Food ist im letzten Jahr viel reifer geworden. Wir haben ein weiteres temporäres Restaurant gemacht, ein Buch geschrieben und gemeinsam mit Freunden verschiedene Produkte entwickelt»,
erklärt Valentin Diem.

Bei der nächsten Ausgabe ist man zu Gast beim Schweizer Reisemagazin Transhelvetica gleich am Bahnhof Letten. Dieses Mal draussen, ohne Einschränkungen was den Einsatz von Feuer angeht. «Für mich bedeutet das ‹back to the roots›’. Bei der letzten Ausgabe haben wir aufwändiger gekocht, jetzt wird es wieder archaisch. Feuer, Grill, Rauch.», sagt Diem.

Für die Gäste wurde eigens ein 30 Meter langer Tisch gebaut, dazu gibt es eine offene Feuerstelle an der jeder, der nicht das eigens konzipierte Menu essen möchte seine Wurst grillen kann. Zusätzlich gibt es eine Sommerbar, die von den Mixologen Nathalie Leinweber und Daniel Hürst bespielt wird. Ihre Cocktails werden ausserdem als Begleitung zum Wood Food Menu angeboten. Wie schon beim letzten Projekt von Diem, der Wildbar, ist auch dieses Mal wieder die Zürcher Patisserie-Königin Miss Marshall dabei und versorgt das Sommervolk mit ihren Eiscreme-Kreationen. 

WOOD FOOD - am Letten
20. Juni bis 15 Juli
www.woodfood.ch